Kriterien

Das Hauptaugenmerk liegt beim Seifriz-Preus auf der Kooperation zwischen dem Handwerksbetrieb und dem wissenschaftlichen Partner. Der Transfergedanke steht dabei stärker im Vordergrund als die Entwicklung einer Weltneuheit.

Prämiert werden nicht nur technische Produkte oder Verfahren, sondern auch innovative Dienstleistungen aus den Bereichen IT, Marketing, Vertrieb, Logistik, Personal oder Organisation.

Die Kriterien der Jury:

  • Handwerksrolle: Ist der Betrieb dort eingetragen?
  • Konkretes Projekt: Führte die Zusammenarbeit zu einem greifbaren Ergebnis?
  • Beispielhaftigkeit: Kann dieses Projekt andere Handwerker zur Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern motivieren?
  • Innovationshöhe: Handelt es sich um eine neue Entwicklung im Vergleich zum Stand der Technik?
  • Transferleistung: Gab es eine enge Zusammenarbeit zwischen Handwerker und Wissenschaftler?
  • Wirtschaftlicher Erfolg: Sind Marktchancen erkennbar oder durch Untersuchungen belegt?